Donnerstag, 12. Dezember 2013

Mineralogisches Museum Hamburg (6)





Bild 77:
Blick ins Atrium des Museums

Im Obergeschoss erwarten uns zunächst zwei Vitrinen mit insgesamt 28 außergewöhnlichen, aber auch typischen Stufen von der Erzlagerstätte im namibischen Tsumeb. Zu dieser wohl berühmtesten Fundstelle der Erde muss ich nichts weiter schreiben, finden sich in den einschlägigen Publikationen immer wieder Berichte und Fotos von herausragenden Stufen. In diesem Zusammenhang verweise ich auch auf mein letztes Internetfundstück (Nr.11 vom 19.09.2013).

Direkt daran schließen sich zwei weitere Vitrinen mit beachtenswerten Stufen aus dem Erongo-Gebirge – ebenfalls in Namibia – an. Aus dem drusigen Granitgestein werden seit einigen Jahren spektakuläre Mineralstufen geborgen. 33 Stück von sind im Hamburger Museum zu bestaunen.


Bild 78

Das Gestaltungskonzept der Vitrinen wird in abgewandelter Form weitergeführt. Was bleibt ist die schaufensterartige Anordnung der Exponate mit Verzicht auf Glasträgerböden. Die Vitrinen-Rückwand wird für Erläuterungen zu den Schauobjekten genutzt. Moosgrün und Bonbonrosa aus dem Erdgeschoss weichen hier angenehmen hellen Pastellfarben. Jedem Objekt ist hier die direkte Erläuterung in Form kleiner Kärtchen zugeordnet. Gerne hätte ich hier das System wie im Erdgeschoss gesehen. Vermutlich wurde aus Kostengründen oder aufgrund wechselnder Exponate darauf verzichtet. Das beeinträchtigt den hervorragenden Gesamteindruck aber nicht weiter.


Objekte von Tsumeb


Bild 79:
Cerussit


Bild 80:
Pseudomorphosen von Rosasit nach Azurit


Bild 81:
Azurit auf Calcit


Bild 82:
Calcit mit Mottramit-Einschlüssen


Bild 83:
Dioptas mit Wulfenit


Bild 84:
Smithsonit


Bild 85:
Adamin


Bild 86:
Malachit pseudomorphos nach Azurit

Objekte von Erongo


Bild 87:
Schwarzer Turmalin (Schörl) mit grünblauen Fluorit-Kristallen
auf Kalifeldspat. Die Stufe ist ca. 25 cm hoch

Bild 88:
Goshenit – ein farbloser Beryll – auf Schörl mit Hyalit-Kappe

Bild 89:
Große Turmalinkristalle (Schörl)

Bild 90:
Ein weiter „Türstopper“: Blaßgrüne Berylle mit Schörl und Quarz

Bild 91:
Nicht alltäglich: Aggregat aus doppelendigen Aquamarinen

Bild 92:
Spektakulärer Fund aus den Miarolen des Erongo-Gebirges


Weiter in Teil (7): hier



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Guten Tag.
Ich freue mich über jeden Kommentar, sei es Lob, Kritik und Ergänzungen direkt zum behandelten Thema (Post). Nur zu!

+++++ Für Sonstiges, wie z.B. "Wo ist mein Kommentar geblieben?" oder andere allgemeine Dinge, die nicht zum eigentlichen Thema gehören, benutzen Sie bitte ausschließlich die o.g. EMail-Adresse. +++++

Micromounter